almir da silva mavignier
plakate > additive plakate

 

 
   
 
   
 
 

modulplakate

das gestalterische konzept dabei ist die teilung der struktur
in zwei elemente:
konstante und variante

eine konstante grundform verweist auf das museum als veranstalter
und deren farbvarianten auf das ausstellungsprogramm.

angefangen 1957 mit einem mavignier-plakat für drei ausstellungen

unter verwendung der gleichen komposition als konstante wurde
die erste serie für das ulmer museum gestaltet

innovativ war der druck der auflage zunächst ohne schrift.
schriftinformationen zu wechselausstellungen wurden jeweils nachträglich eingedruckt, was preisgünstiger war, als jede
auflage neu drucken zu lassen.

 

intro
additive plakate
01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08
kollaboration delmar
hamburg
hfg /ulmer zeit
 
   

home | info | ausstellungen | malerei | plakate | hfg | kontakt

: impressum